Kulturforum Haus Dacheröden, Erfurt

Kulturforum Haus Dacheröden, Erfurt

Das geschichtsträchtige Haus aus dem 16. Jahrhundert, in dem schon Persönlichkeiten wie Goethe, Schiller und Wilhelm von Humboldt verkehrten, sollte im Jahr 2006 nach einer Schwammsanierung neueröffnet werden. Doch durch einen verheerenden Brand im Dachstuhl wurde eine aufwändige Komplettsanierung notwendig.
Im Zuge dieser Sanierung wurde für das Haus auch ein ganz neues denkmalpflegerisches Innenkonzept entwickelt, das sowohl die historische Bedeutung als auch das moderne Nutzungskonzept als Kulturforum miteinander verbindet.
Wir wurden mit der Planung der Innenarchitektur beauftragt, entwickelten unterschiedliche Nutzungsvarianten für Salons, Festsaal, Musikzimmer und Bürgersaal und wirkten beratend mit bei der Umsetzung des Farbkonzepts.

Beteiligte:
Architekturbüro Kummer Lubk und Partner, Erfurt (Hochbau)
Restaurierungsatelier Coreon, Elxleben (Entwurf Farbkonzept)

Nominiert für den German Design Award 2014