Foyergestaltung Jenapharm AG, Jena

Innenarchitektur

Foyer im Haupteingang Jenapharm AG Jena

Das Foyer der Jenapharm GmbH ist nicht nur Empfangsmittelpunkt für alle ankommenden Besucher und somit erste Visitenkarte, sondern vor allem die Firmenzentrale für Kommunikation und Überwachung.
An 365 Tagen im Jahr wird hier je 24 Stunden gearbeitet, telefoniert, Post sortiert und verteilt, Türen, Tore und Parkplätze überwacht, Kommen und Gehen der Mitarbeiter registriert, Besucher empfangen und weiter geleitet.
Optimale Arbeitsverhältnisse durch ergonomisches Handling, wandelbares Licht und Raum für umfangreiche Technik waren zu schaffen.
Dabei war zu berücksichtigen, dass die Arbeitsplätze im Tresen für ganz unterschiedliche Personen funktionieren müssen.
Der Tresen wurde als Insel im Foyer untergebracht. Von alles Seiten findet der Ankommende interessante Sichtpunkte. Ein Wechselspiel von farbigen Flächen begleitet den Besucher vom ersten Eintreten bis ins Gebäudeinnere. Aus vielen Blickwinkeln zeigt sich der an sich kleine Raum wandelbar und interessant.. Eine sorgfältige Lichtplanung ermöglicht ein breites Spektrum an Lichtstimmungen, Hell – Dunkel – Abstufungen und untermalt so den spannungsvollen Raumeindruck.

Bauherr: Jenapharm GmbH & Co. KG
Zeitraum:
Planungsbeginn bis Eröffnung
4 Monate

Leistungen: Entwurfsplanung, Ausführungsplanung, Bauüberwachung